Smart Dry Reagents

Gelförmige Trockenreagenzienspots
© Fraunofer IZI-BB

Gelförmige Trockenreagenzienspots

Moderne Diagnostika werden weltweit vermarktet. Ein qualitätskritischer Schritt dabei ist der Versand von empfindlichen Bioreagenzien und Proben, üblicherweise als Kühlpaket. Neben hohen Logistikkosten besteht ein erhebliches Ausfallrisiko, falls das Gut während des Transports auftaut, z.B. bei der Zollabfertigung. Unser Dry Reagent Engineering Service bietet hier eine Lösung. »Smarte« Trockenreagenzien sind bei Raumtemperatur lagerstabil und können für die jeweilige Anwendung maßgeschneidert werden: Sie können adhäsiv und transparent sein, langsam oder schnell hydratisieren und farbig gekennzeichnet sein, um die Anwendung zu erleichtern. Wir bieten einen Komplettservice incl. Kalkulation von Kosten und Durchsatz verschiedener Trocknungsverfahren (Gefriertrocknung oder Atmosphärendrucktrocknung), finden die richtige Formulierung für Ihr Reagenz, optimieren das Trockungsprotokoll und testen die Lagerstabilität nach DIN EN ISO 23640:2015-12. Auf Wunsch entwickeln und testen wir auch die optimale Verpackungslösung für Ihr neues Produkt.

Gefriertrocknung von Immunoassay-Reagenzien

Hydrophile und hydrophobe gelförmige Trockenreagenzienspots
© Fraunhofer IZI-BB

Hydrophile und hydrophobe gelförmige Trockenreagenzienspots

Gefriertrocknung (Lyophilisierung) gilt als die schonendste Methode zur Herstellung langzeitstabiler Trockenreagenzien für Immunoassays. Im Projekt werden neue Formulierungen untersucht, die Antikörper ebenso effektiv stabilisieren wie herkömmliche Rezepturen unter Verwendung von z.B. Zucker oder BSA, jedoch schneller gefriertrocknen. Neben einer erheblichen Kostensenkung wird damit auch der Durchsatz erhöht.