Biomimetische Funktionalisierung

Artifizielle Rezeptormoleküle (molecularly imprinted polymers, MIPs) sind für Nischenanwendungen interessant, die von biochemischen Bindemolekülen wie Antikörpern oder Aptameren nicht bedient werden können. Aggressive Umgebungsbedingungen wie extreme pH-Werte oder organische Lösungsmittel, wie sie z.B. in der Proteinaufreinigung vorkommen können, verhindern zumeist den Einsatz von Antikörpern. Hier können MIPs eine Lösung bieten. Unsere Forschung konzentriert sich auf wasserkompatible, dünne Polymerfilme mit energetisch homogenen Bindungsstellen z.B. für die Erkennung von Proteinen und Peptiden.

Leistungsangebot:

  • Kundenspezifische Entwicklung von MIPs
    • Zur  Funktionalisierung  von Biosensoren und leitfähigen Oberflächen
    • Für analytische und präparative Applikationen