Immunfluoreszenzfärbung zum Nachweis der Stammzelldifferenzierung in Herzmuskelzellen

Immunfluoreszenzfärbung zum Nachweis von Stammzellmarkern

Physiologische und funktionelle Oberflächen für die Zellkultivierung

Wir entwickeln Beschichtungen, die eine schonende Zellkultur erlauben. Die funktionellen Eigenschaften der Polymerbeschichtungen ermöglichen eine effektive aber einfache Steuerung der Zelladhäsion. Die Zellen adhärieren und proliferieren auf unseren Oberflächen wie auf Standardzellsubstraten bei den üblichen Kultivierungstemperaturen. Bei einer Temperaturabnahme um wenige Grad werden die Polymeroberflächen zellabweisend. Dadurch verringern die Zellen den Oberflächenkontakt und sie können durch leichtes Spülen von der Oberfläche abgelöst werden.

Adhärente Zellen auf einer Oberfläche, die mit einem Muster aus thermoresponsiven Polymeren beschichtet wurde.

Dreidimensionale Darstellung einer Fibroblasten-Zelle: Konfokalmikroskopie einer Immunfluoreszenzfärbung zur Untersuchung zelladhäsionsrelevanter Proteine.

Leistungsangebot

  • Verbesserung der Biokompatibilität synthetischer Oberflächen durch Beschichtung mit Polymeren und Biomolekülen
  • Thermoresponsive Polymerbeschichtung zur Steuerung von Zelladhäsion
  • Verschiedene Beschichtungsmethoden: Spin-Coating, Spray-Coating, Spotting, Drucken
  • Einbetten von Zellen in dreidimensionale Matrices
  • Sphäroid-Kultur von Zellen
  • Herstellung und Anpassung von mikrofluidischen Systemen zur physiologischen und kontrollierten Zellkultivierung