Das Fraunhofer IZI-BB

Der Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse IZI-BB adressiert mit seinen Schwerpunkten Analytik, Diagnostik, Biosystemtechnik und biologische Sicherheit zukunftsträchtige und nachhaltige Entwicklungsfelder.

Die Ursprünge des jetzigen Fraunhofer IZI-BB wurden 1998 als Außenstelle des Fraunhofer IBMT »Molekulare Bioanalytik« unter anderem mit der Einwerbung des BMBF-BioFuture Preises in Potsdam-Rehbrücke begründet. 2001 erfolgte die Integration in die damalige Fraunhofer Arbeitsgruppe Medizinische Biotechnologie (AMBT). Mit Baustart in 2004 und Einweihung in 2007 wurde das Teilinstitut des IBMT am Standort Potsdam-Golm in dem dort aufkeimenden Forschungspark im Umfeld der Universität Potsdam, des MPI sowie des GoIm-Gründerzentrums mit einer Gesamtnutzfläche von heute ca. 4.300 m2 etabliert.

Im Ergebnis der Umsetzung erfasster interner Synergiestrategien wurde der Institutsteil im Jahr 2014 dem Fraunhofer IZI angegliedert und stellt nunmehr neben dem Hauptstandort in Leipzig, der Projektgruppe Molekulare Wirkstoffbiochemie und Therapieentwicklung (IZI-MWT) in Halle (Saale) sowie der Projektgruppe Extrakorporale Immunmodulation in Rostock den vierten Standort des Fraunhofer IZI in Deutschland dar. Aufgrund seiner Infrastruktur und Historie wird der Institutsteil vollständig autonom verwaltet.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Am Fraunhofer IZI-BB entwickeln wir Schnelltests für Bioanalytik & Diagnostik

Am Fraunhofer IZI-BB werden analytische und biotechnologische Lösungen für medizinische Fragestellungen, Tiergesundheit, Ernährung sowie Kosmetik und Umwelt entwickelt. Schwerpunkte der Forschung sind Probenaufbereitung, Entwicklung molekularer Erkennungselemente und Datenerfassung sowie Miniaturisierung und Automatisierung entsprechender Technologien, um zuverlässige, flexible und einfach bedienbare Prozessabläufe für unsere Kunden bereitzustellen.

Darüber hinaus liegt ein wesentlicher Fokus des Instituts auf der Herstellung von funktionellen Proteinen mittels zellfreier Proteinsynthese sowie der Entwicklung von Verfahren zur Gewinnung, Handhabung und Manipulation von Zellen und Biomolekülen.

 

Unsere Imagebroschüre

Am Fraunhofer IZI-BB werden analytische und biotechnologische Lösungen für medizinische Fragestellungen, Tiergesundheit, Ernährung sowie Kosmetik und Umwelt entwickelt.

Unser Organisationsplan

Organisationsplan des Fraunhofer IZI-BB

Institutsleiterin (stv.) Dr. Eva Ehrentreich-Förster
Verwaltungsleitung Katja Okulla
Marketing & Kommunikation Dr. Katharina Kasack
Beauftragte  
   
Biosystemintegration und Prozessautomation  
Abteilungsleiter PD Dr. Ralph Hölzel (komm.)
ivD-Plattform/PoC-Technologien Dr. Harald Peter (komm.)
Biomolekulare Nano­strukturen und Messtechnik PD Dr. Ralph Hölzel
Biomimetische Funktionsmaterialien Dr. Nenad Gajovic-Eichelmann
Labor- und Prozessautomatisierung Dipl.-Biol. Jörg Henkel
   
Zellfreie und Zellbasierte Bioproduktion  
Abteilungsleiter Dr. Stefan Kubick
Zellfreie Proteinsynthese Dr. Stefan Kubick
Eukaryotische Lysate Dipl.-Ing. Doreen Wüstenhagen
Funktionelle Nuklein­säuren – Aptamere Dr. Marcus Menger
   
Molekulare und Zelluläre Bioanalytik  
Abteilungsleiter Dr. Eva Ehrentreich-Förster
Microarray- und Biosensortechnik Dr. Eva Ehrentreich-Förster
Biomarkervalidierung und Assayentwicklung PD Dr. Harald Seitz
Technische Molekularbiologie Dr. Markus von Nickisch-Rosenegk
Mikrosysteme für in-vitro-Zellmodelle Dr. Katja Uhlig
Mikrofluidische Zellprozessierung und Zellanalytik Dr. Michael Kirschbaum
   
Freie Arbeitsgruppe  
Extremophilenforschung und Biobank CCCryo Dr. Thomas Leya
   
Projektgruppe »PZ-Syn«  Standort: Senftenberg  
Koordinator Dr. Jan Kiebist