Presse

Abbrechen
  • Fraunhofer Solution Days 2020 | 26.−29. Oktober 2020 / 2020

    Verbund Life Sciences präsentiert Lösungen für die Gesundheitswirtschaft

    Virtuelles Event / 20. Oktober 2020

    Bei den Fraunhofer Solution Days vom 26. bis 29. Oktober 2020 zeigen Fraunhofer-Forschende innovative Lösungsansätze für die Herausforderungen von Morgen. Der dritte Veranstaltungstag steht dabei ganz im Zeichen der Gesundheitswirtschaft. Aus diesem Grund spielt der Fraunhofer-Verbund Life Sciences eine tragende Rolle im Rahmen des digitalen Kongresses. Die im Verbund beteiligten Institute stellen einerseits Referenten für das Vortragsprogramm und bringen sich mit Exponaten in die virtuelle Ausstellung »Fraunhofer Wissen schafft Perspektiven« ein.

    mehr Info
  • »WISSENSCHAFT IM ZENTRUM« / 2020

    Dr. Ehrentreich-Förster im Interview

    PNN Sonderbeilage  / 26. September 2020

    Auf der Spur der Erreger. Dr. Eva Ehrenteich-Förster leitet den Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie. Sie erforscht, wie Krankheitskeime abgetötet werden können oder wie sich Mikroplastik auf Spargelfeldern ausbreitet.
    © Fraunhofer IZI-BB, Foto: Martina Steude

    Dr. Eva Ehrenteich-Förster vom Fraunhofer IZI-BB im Gespräch über die Entwicklung von Corona-Tests und die Erforschung von Schneealgen und Mikroplastik.

    mehr Info
  • Neuer Antibiotika-Schnelltest von Fraunhofer und Partnern / 2019

    Bessere Versorgung für diabetische Füße

    Forschung Kompakt / 01. Oktober 2019

    Mikrofluidische Kartusche für die Vor-Ort-Analyse.
    © BiFlow Systems GmbH

    Menschen mit Typ2-Diabetes leiden oftmals an schlecht heilenden, infizierten Wunden an den Füßen. Bisher dauert es jedoch zwei Tage, um über eine Bakterienkultur die Erreger samt ihrer Resistenzen zu identifizieren, die die Wunde infizieren – und somit ein wirksames Antibiotikum zu finden. Mit Hilfe eines neuartigen Schnelltests von Fraunhofer-Forscherinnen und -Forschern funktioniert dies künftig in einer Stunde.

    mehr Info
  • Neue Behandlungsoptionen bei chronischen Schmerzen durch Früherkennung?

    Pressemitteilung des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein  / 13. April 2019

    Junger Geschaeftsmann hat Kopfweh
    © Foto: MEV

    Der vom BMBF geförderte Forschungsverbund noChro hat sich zum Ziel gesetzt, durch einfache Diagnostik von Biomarkern eine Schmerzchronifizierung vorherzusagen und damit betroffenen Patienten eine auf sie maßgeschneiderte Therapie zu ermöglichen.

    mehr Info
  • Seit 200 Jahren bekannt und noch voller Rätsel: Die blutrote Schneealge ist Alge des Jahres 2019

    Gemeinsame Pressemitteilung der Sektion Phykologie in der DBG und des Fraunhofer IZI-BB / 07. Januar 2019

    Die leuchtend roten Schneefelder, die die Blutschneealgen enthalten, erstrecken sich über weite Flächen, wie hier auf dem Doktorbreen-Gletscher in Spitzbergen im August 2004.
    © Fraunhofer IZI-BB, Foto: Thomas Leya

    Die Alge Chlamydomonas nivalis, die auf der ganzen Welt Schnee blutrot zu färben vermag, haben Forschende zur Alge des Jahres gewählt. Auch 200 Jahre nach einer Expedition, bei der Kapitän John Ross auf einer Polarfahrt den Roten Schnee zeichnete und den Verursacher im Mikroskop zu erkennen suchte, gibt die Alge weiterhin Rätsel auf. Schneealgenexperte Dr. Thomas Leya vom Potsdamer Fraunhofer IZI-BB erklärt, warum das so ist und wo der winzige Einzeller zu entdecken ist. Leya ist Mitglied der Sektion Phykologie, in der die Algenforscher der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG) organisiert sind, die Chlamydomonas nivalis zur Alge des Jahres 2019 gewählt haben.

    mehr Info